Lichtgewehr

zurück zur Ausgangsseite

Am Kornträger befindet sich ein Taster, mit dem man die Einstellungen vornehmen kann

Zur Verwendung kommt ein Laser der Kasse 1

        

Im Kartuschenrohr am Vorderschaft können Zusatzgewichte untergebracht werden. Maximal 5 Stück je 200 g. Einfach den Kartuschendeckel abschrauben und di individuelle Zuladung nach bedarf vornehmen.

  

  

Bild unten: Trommel und Ladeschieber sind von den verwandten CO2-/Druckluftmodellen zwar übernommen und vorhanden, aber an den “LTS”-Simulationswaffen natürlich Attrappen ohne Funktion:

Bild oben: “Light-Point”-Lasergewehr mit RG-“Desperado” im Hintergrund

Bilder unten: Abzug und Spannhebel. Das “Light-Point” ist mit einem “Double Action”-/”Single-Action”-Abzug ausgestattet. Für schnelle Schussfolgen verwendet man den Double-Action-Modus (Spannabzug), für präziseres Schießen eignet sich der SA-Modus besser. Dazu spannt man den Hahn mit dem rechtsseitig über dem Abzug positionierten Spannhebel vor, in dem man diesen nach oben schwenkt. Das Abzugszüngel bewegt sich nach hinten und die Trommel wird dabei um eine Kammer weiter gedreht. Nun genügt ein leichter Druck auf den Abzug und der Schuss löst aus. Danach den Abzug nach vorne freigeben.

  

Begrifferklärung:

"Double Action" beschreibt einen sogenannten Spannabzug von Selbstladewaffen, bei dem der Abzug das Schloss (Hahn oder Schlagstück) spannt und dann bei weiterem Durchziehen den Schuss auslöst. Bei einem Revolver wird auch die Trommel um eine Kammer weitergedreht.
Double Action Only (DAO) bedeutet, dass man die Waffe nicht vorspannen kann, also kein Single-Action-Modus möglich ist.

“Single-Action“ bedeutet, dass man den Hahn (oder ein Schlagstück) vorher spannt, bevor man den Abzug betätigt. Der Abzug führt also nur noch eine Aktion durch, nämlich das Auslösen des Schusses. Vorteil: Der Abzugswiderstand wird geringer und der Abzugsweg kürzer, was der Schusspräzision zu Gute kommt.

Bilder unten: Das Gewehr mit montiertem RG-Leuchtpunktvisier. Ein sinnvolles Zubehör, wenn es um schnelle Zielerfassung beim Action-Shooting geht.

  

Bilder unten: Die Schulterstütze des “RG-Light-Point” ist stufenlos einstellbar (Länge und Schaftbackenhöhe). Außerdem kann der Handgriffabstand (Fingerabstand) zum Abzug justiert werden. Man löst dazu die Schraube im Griffboden (Kappe vorher abnehmen), bestimmt den optimalen Abstand und zieht die Schraube wieder fest.

  

 

zurück zur Ausgangsseite

 

GUNIMO

August 2007