Identifizierung

Hilfe bei der Identifizierung erbeten

Unbekannte Kurzwaffen

Unbekannte Langwaffen

 

Unbekannte Kurzwaffen:

Liebe Leserin, lieber Leser,

“muzzle.de”-Leser Jörg (“Nordheidjer”) bittet um Mithilfe bei der Identifizierung der hier gezeigten Druckluft- waffe.

Jörg beschreibt die Pistole wie folgt: Dachbodenfund ohne jegliche Beschriftungen. Gute Funktion. Die Pistole wird über ein Loch oberhalb des Laufes mit Rundkugeln bestückt. Gespannt wird sie durch zurückziehen und wieder vorschieben des Schlittens, wobei eine Kugel in den Lauf rutscht.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, der melde sich bitte per eMail unter: gunimo@muzzle.de

 

 

Unbekannte Langwaffen:

 

4.)

Liebe Leserin, lieber Leser,

“muzzle.de”-Leser Kurt bittet um Mithilfe bei der Identifizierung der hier gezeigten Druckluftwaffe. Die Marke ist unbekannt, die Waffe besitzt jedoch Komponenten ähnlich “Haenel”-LGs. Wer weiß etwas über den Hersteller (Land) und das gezeigte Modelle (Under-Lever-Repetierer für Rundkugeln). Bekannt sind die “Haenel”-Modelle “580” und “410” (ebenfalls Unterhebel-Repetierer), die sich vom gezeigten Luftgewehr aber deutlich unterscheiden.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, der melde sich bitte per eMail unter: gunimo@muzzle.de

  

Vergleichsfoto “Haenel 580/410”:

Vielen Dank.

GUNIMO

Juli 2017

 

 

3.)

Liebe Leserin, lieber Leser,

“muzzle.de”-Leser Hans bittet um Mithilfe bei der Identifizierung der hier gezeigten Druckluftwaffen der Marke “Cunox”. Wer weiß etwas über den Hersteller (Land) und die gezeigten Modelle (Bügelspanner)

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, der melde sich bitte per eMail unter: gunimo@muzzle.de

 

 

2.)

Liebe Leserin, lieber Leser,

“muzzle.de”-Leser Hans-Peter bittet um Mithilfe bei der Identifizierung der hier gezeigten Druckluftwaffe.

Das Gewehr ist leider unvollständig. Wer kann Fotos vom fehlenden Mechanismus beisteuern?

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, der melde sich bitte per eMail unter: gunimo@muzzle.de

Vielen Dank.

GUNIMO

März 2013

 

 

1.)

Liebe Leserin, lieber Leser,

“muzzle.de”-Leser Peter bittet um Mithilfe bei der Identifizierung der hier gezeigten Druckluftwaffe.

Peter beschreibt das Gewehr wie folgt: Das Gewehr wird nicht wie z. B. bei einem “Haenel” durch runter ziehen des Knebels gespannt, sondern durch hochdrücken, wobei man sehr viel Kraft braucht. Das Magazin für die 4mm Kugeln befindet sich oben auf dem Lauf. Alle Teile sind Nummerngleich (152).

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, der melde sich bitte per eMail unter: gunimo@muzzle.de

Weitere Fotos eines baugleichen Exemplares dieses Modells. Vielen Dank dafür an “muzzle.de”-Leser T. Jensen!

    

    

    

 

Vielen Dank.

GUNIMO

Mai 2010 / Januar 2011 / Juni 2013 / November 2013 / Juli 2017