Die

Die „Co2air.de“-Story

MĂ€rz 2000: Der EDV-Profi und Computer-Freak “Harry” beschließt, eine zĂŒndende Idee in die Tat umzusetzen. Gemeinsam mit seinen beiden Arbeitskollegen „Anon“ und „Timebird“ ruft er eine Website ins Leben, die „Harry’s“ zweites Hobby zum Inhalt haben sollte: Freie Waffen. Ein Name mit Themenbezug ist rasch gefunden und beantragt, der Einstieg ist fĂŒr die Computerspezialisten schnell geschafft. – Dass dies die Geburtsstunde einer großartigen Erfolgsstory sein wĂŒrde, ahnte zu diesem Zeitpunkt wohl noch niemand.

Neben der PrĂ€sentation von Testberichten und der Vorstellung neuer Waffenmodelle implementierten „Harry“ und „Timebird“ auch ein kostenloses Diskussionsforum, in dem man sich mit geneigten Interessenten der Materie auszutauschen gedachte.

„Harry“ und „Anon“, welcher ebenfalls an Freien Waffen interessiert war, begannen damit, die Waffen des eigenen Bestandes sukzessive zu testen, Berichte zu verfassen und damit die Website zu erweitern. Die Kandidaten wurden mittels Punktesystem bewertet und in einer tabellarischen Auflistung gefĂŒhrt.

Andruck 5.10.2000 (Autor “Anon”):

19.10.2000:

19.10.2000:

Im angegliederten Diskussionsforum („forenplatz.de“) tat sich zu jener Zeit wenig bis gar nichts. Wer posten wollte, musste sich hier zunĂ€chst registrieren. Anders in der sogenannten „Meckerecke“, die bei „forumromanum.de“ gehostet war. Hier konnte jeder ohne Anmeldung Kritik und Anregungen los werden. Harry kalkulierte damit, dass dadurch die Hemmschwelle ein paar Zeilen zu schreiben geringer wĂ€re, und er wollte alles was nicht direkt Waffenbezug hatte, aus dem Diskussionsforum fernhalten.

Eine weitere Komponente der „Co2air“-Seiten war der eigene „Marktplatz“. In diesem Forum von „mastertools.ch“ konnte jeder User kosten- und gebĂŒhrenfrei Inserate schalten.

19.10.2000:

Die Einrichtung der monatlichen Wahl einer sogenannten „WoM“ (Weapon of the Month), sollte nun ab Mai 2000 die User dazu animieren, Waffen vorzuschlagen und/oder den Kandidaten der jeweiligen Vorlieben ihre Stimme zu geben. Dies stellte sich als eine geeignete Maßnahme heraus, das Forum ein wenig zu beleben, denn man hatte nun ein Thema, um im Forum aktiv zu werden. Die Fotos wurden per Mail an „Harry“ gesendet, der die monatlich wechselnde Auswahl dann auf der Seite prĂ€sentierte.

Okt.2000:

Im Sommer 2000 wurde ich selber erstmals auf die „Co2air“-Homepage aufmerksam. Ich hatte mich gerade dazu entschlossen mir einen privaten Internetanschluss zu gönnen und durchsuchte das Web nach allerlei Informationen zu Freien Waffen. Ich beschĂ€ftigte mich schon seit rund 20 Jahren mit diesem Thema und nannte bereits eine umfangreiche Sammlung mein Eigen.

Mir gefiel die Konzeption der Seite auf Anhieb gut, denn die Ausrichtung entsprach genau meiner eigenen Philosophie. Ich besuchte in der Folgezeit die Seite immer wieder und immer öfter, und las im Diskussionsforum mit. Das fiel nicht besonders schwer, denn es gab praktisch noch keinen Userstamm und 5 – 10 Postings pro Woche waren ein ĂŒberschaubares Aufkommen. Im Forum von „Waffen-Online“ war da schon mehr los, und auch da war ich nur Mitlesender, denn als Internet- und Foren-Neuling ĂŒbte ich mich zunĂ€chst noch in ZurĂŒckhaltung.

Okt.2000: “mastertools.ch”

“forumromanum.de”

“forenplatz.de”:

Am 10. Oktober 2000 dann, registrierte ich mich mit meinem Nick „gunimo“ im „Co2air“-Board, nachdem ich mich unter meinem Klar-Vornamen bereits in der „Meckerecke“ geĂ€ußert, und am 7.10.2000 im „Marktplatz“ ein paar Suchanzeigen geschaltet hatte.

„Harry“ postete damals meist unter dem Pseudonym „Co2air-Boardbetreiber“ mit der Signatur „Co2air – die Reaktion“. Anon trat nur sehr selten in Erscheinung und „Timebird“ werkelte praktisch im Hintergrund. Nachdem der Anfang gemacht war, wurde ich umgehend zum Stammuser, der tĂ€glich das Forum aufsuchte. Ich beteiligte mich fleißig an den VorschlĂ€gen zur „WoM“, was mir leicht fiel, da ich ja ĂŒber eine Vielzahl von Exponaten verfĂŒgte.

Am 19.10.2000 wurde im „News“-Bereich mein erster fĂŒr „Co2air.de“ verfasster Testbericht angekĂŒndigt. Testkandidat war die „Baikal MP654K“ (Makarov-Nachbau)

Außerdem wird zu dieser Zeit die „Gamo PT 80“ als Neuerscheinung erwĂ€hnt.

Ich wurde mit der Zeit natĂŒrlich immer neugieriger, wer die Personen und Macher hinter der „Co2air“-Fassade waren. Meine sporadischen Mail-Nachfragen veranlassten Harry schließlich dazu, immer mal ein paar BruchstĂŒcke preis zu geben, bis er sich schließlich am 30.10.2000 zur Implementierung des ersten Impressums durchrang. Dies wies folgende Teammitglieder aus:

„Boss“:                        Harry

Webdesign:                 Harry, Timebird

Foren:                         Anon, Harry, Timebird

Fotos:                          Harry, Anon, Danny

Hauptautor:                Harry

Co-Autor:                   Anon

Programmer:              Timebird

Haupt-Tester:            Harry, Anon, Danny

(Anmerkung: “Danny” ist der Filius von “Harry”, der aber nie in Erscheinung trat.)

Am 30.10.2000 sucht „Die Redaktion“ via Boardnachricht „Mitarbeiter“ (Moderatoren)

Die Userzahlen beginnen zu steigen und wir wunderten uns, wie viel Interesse an dem Thema „Freie Waffen“ doch offensichtlich bestand. Hier ein paar Usernamen der damaligen Zeit: hyde, HW, Smithi, IRQ, Regina, Tom15, Vegeta, VIRUS, Alfred, DocS, Witschy, Lars, BossCo, Deathclaw, BetaX, Mynatec, Player, Hendrik, Flo, Whatever, Mikel, Alf, HansHĂŒhnerbein, und natĂŒrlich CP88.

Nun wollte Harry das Forum durch eine Paintball-Rubrik weiter beleben und der User „BetaX“, selber Paintballspieler, stand kurz davor die Moderation dort zu ĂŒbernehmen. Dies wurde jedoch niemals realisiert, da „BetaX“ nur wenig Zeit erĂŒbrigen konnte, und er ließ dann irgendwann gar nichts mehr von sich hören. Die Paintballrubrik lag somit weitgehend brach.

Am 21. November 2000 trat „Harry“ mit dem Angebot an mich heran, ich solle als Moderator das Team verstĂ€rken und eine „Sammler-Rubrik“ aufbauen, sowie den „Dekowaffen“-Bereich beleben. Im Forum war ich ja sowie bereits omniprĂ€sent. Ich freute mich sehr ĂŒber dieses Angebot und sagte bereits am nĂ€chsten Tag meine Mitarbeit zu. Als Teammitglied erhielt ich eine eigene Forward-Mailadresse und fand unmittelbar ErwĂ€hnung im Impressum der Website. NatĂŒrlich erhielt ich im Forum nun den offiziellen Moderatoren-Status. Das war eh nur noch eine FormalitĂ€t, da ich dort quasi inoffiziell ohnehin schon moderiert hatte.

Die erste Waffe, die ich in ‚meiner’ neuen Sammler-Rubrik vorstellte war die Smith&Wesson 78G/79G- CO2-Pistole. Ich hatte „Harry“ den Bericht und etliche Fotos per Mail ĂŒberspielt. Die gesamten administrativen Arbeiten machte „Harry“. Er musste den Bericht prĂ€sentationsfertig machen und am 28.11.2000 ging die Eröffnung der neuen Rubrik offiziell in die News-Liste ein.

Im November und Dezember 2000 stießen dann u. a. zwei höchst engagierte User zum Forum. Zwei Namen, die heute zum Moderatorenkreis des Forums gehören und bestens bekannt sein dĂŒrften. „WJN“ hatte Fragen zum Daisy44-Revolver und bei „Rugerclub“ lag kurzeitige „Unwissenheit“ um den Begriff „WoM“ vor. In seiner Signatur prangte stets die URL seiner eigenen Website. ;-) 

Harry fand große Freude daran, das Board immer weiter zu optimieren und das Layout zu verĂ€ndern. Im Dezember 2000 hatte er eine umfangreiche Renovierung durchgefĂŒhrt. Das Startbild erschien mit Flammendekor und die „Meckerecke“, das eigenstĂ€ndige Miniforum, verschwand. Motto: „Wer was zu meckern hat, soll’s halt im Forum tun...oder per Mail“.

Eines darf natĂŒrlich hier nicht unerwĂ€hnt bleiben: Ein Kleinod deutscher Ingenieurkunst und eine RaritĂ€t der Waffentechnik im Allgemeinen, wurde am 22.12.2000 in der Sammler-Rubrik der Öffentlichkeit vorgestellt. Die „HĂŒlsenpfeilpistole“! ;-) – Diese Bezeichnung wurde schnell zu einer Art geflĂŒgeltem Wort unter den Forenteilnehmern und war mehrfach Gegenstand witziger Frotzeleien und natĂŒrlich der „WoM“-Wahl. Das ich immer wieder auf diese Pistole angesprochen wurde, veranlasste mich dann irgendwann dazu, mich in meiner Signatur als:  „Besitzer der einzigartigen HS75HPP“ auszuweisen. (HPP steht natĂŒrlich fĂŒr „HĂŒlsenpfeilpistole“).

Ende Dezember 2000 hatte die Website rund 17.000 Hits verzeichnet, aber die Posting-Beteiligung war noch nicht so recht in Schwung gekommen. An der WoM-Wahl des Vormonats hatten sich insgesamt nicht mehr als 30 Leute beteiligt. Es gab nicht tĂ€glich neue Postings und die Zahl der „Oft-Poster“ lag bei < 10 Leuten. - „Harry“ vermutete in diesem Zusammenhang eine Art Teufelskreis: Vorbeisurfende denken von einem kleinen Board „hier lohnt das Posten nicht“, und deshalb wĂŒrde sich das Board eben nicht recht etablieren. Aber so etwas braucht halt seine Zeit... wie Recht er damit doch haben sollte.

12.12.2000, “co2air.de/stat”:

Im Dezember verzeichnete die Waffenfachzeitschrift „Visier“ ihren Online auftritt. Harry und ich (UserNr.20) hatten sich dort unmittelbar nach der Öffnung registriert. Sozusagen „gleich nach der Putzfrau“ (wie der dortige Admin zu scherzen pflegte). In unseren Signaturen fĂŒhrten wir gleich die URL von co2air.de (Werbung muss sein ;-) ), so wie ich es auch bei „Waffen-Online“ schon tat. Dies fĂŒhrte durchaus dazu, dass der eine oder andere User dieser Boards mal bei uns vorbei schaute... meistens meldeten sich die Leute ja unter dem gleichen Nick ĂŒberall an, daher konnte man schon etwas ableiten.

Im Januar 2001 erscheint eine neue Rubrik, die Fachliteraturempfehlungen zum Inhalt hatte.

„Anon“, der ohnehin nur sporadisch in Erscheinung trat, verließ wegen privater GrĂŒnde das Team. „Timebird“ blieb stets im Hintergrund und hatte sein Engagement wohl auch gegen Null tendierend zurĂŒckgefahren. Somit bestand das “Co2air“-Redaktionsteam zu dieser Zeit de facto nur aus zwei Personen: „Harry“, mit dem Schwerpunkt Administration und Mailverkehr und „Gunimo“ mit der Moderation des Boards, dem Verfassen von Testberichten und der ReprĂ€sentation nach aussen (FachhĂ€ndler-, Hersteller-Kontakte, etc.). NatĂŒrlich kamen auch immer wieder, und mit steigender Tendenz, Waffenberichte von Usern dazu.

Nun kam „Harry“, wohl inspiriert aus anderen Foren an denen er Teil nahm, auf eine neue Idee, um das Board fĂŒr die User interessanter zu machen. Die Einrichtung einer „MEMBERSAREA“...    ahhhaaaa... ÀÀÀÀh..... einer was?? – Keine Ahnung was „Harry“ da vor hatte bzw. sich davon versprach. Mir erschloss sich der Sinn dieser Einrichtung irgendwie  nicht recht. Ich Ă€usserte mich skeptisch, und war, ohne genau zu wissen warum, irgendwie dagegen. Nun ja, Harry war der „Boss“, er hatte eh die Arbeit mit der Programmierung, also mal sehen was kommt. Aber meine Einstellung zur „MA“, wie wir den Begriff  „MembersArea“ abzukĂŒrzen pflegten, sollte sich rasch und nachhaltig Ă€ndern!! – Leider fĂŒhrte eben diese „MA“, viel spĂ€ter, ursĂ€chlich zu einem unĂŒberbrĂŒckbaren ZerwĂŒrfnis und der zeitweiligen Einstellung von „co2air.de“ durch Harry.

Der vergleichsweise recht ereignisreiche Monat Januar des Jahres 2001 barg fĂŒr „Harry“ und mich aber noch eine schöne Überraschung: „Co2air.de“ wurde bei „visier“-online als Surf-Tipp vorgestellt. Nun war „Harry“ ja der SeiteneigentĂŒmer und GrĂŒnder, aber ich als Redaktionsmitglied und Moderator freute mich natĂŒrlich mit „Harry“, da ich mich als eine Art „Mitbetreiber“ verstand, eben deutlich involvierter und engagierter als ein “einfacher Mitarbeiter“.

“Visier-online”, Januar.2001:

Anfang 2001 wechselte Harry den Boardanbieter und das Forum lag nun bei „boardy.de“

Die MA entwickelte sich, entsprechend „Harry’s“ Prophezeiung, zu einem begehrten Userziel. Viele Mailanfragen erreichten uns, die um Einlass in dieses „HinterstĂŒbchen“ ersuchten. „Harry“ amĂŒsierte sich nicht schlecht, da dieses Konstrukt ja eigentlich zunĂ€chst nichts weiter war als ein Luftballon (eben viel nichts) ;-) .

Zu dieser Zeit stieg die Userzahl deutlich an. Viele der NeuzugĂ€nge sind bis heute aktive User und Members geblieben, oder gar zu Moderatoren geworden. Andreas (A.S.), TPO, Pellet, um nur mal einige stellvertretend fĂŒr alle zu nennen, die sich um das Board verdient gemacht haben.

Im MĂ€rz 2001, bekomme ich als Redaktionsmitglied die Gelegenheit eröffnet den Prototypen des bekannten und beliebten „Diabolo-Speedloaders“© zu testen. Die weitere Entwicklung bis hin zur Marktreife dieses innovativen Schnellladers wird von „Co2air.de“ aktiv begleitet. Sein Erfinder ist im Board registriert und nimmt zeitweise auch daran teil.

Einige von “Harry” gestaltete Grafiken und Bildschirmschoner:

Januar 2001 - “Harry” richtet die Members-Area ein, mit eigenstĂ€ndigem Forum. Die Aufnahmebedingungen lauten:

Was hat es mit der Members-Area auf sich?

Die Members-Area ist ein passwortgeschĂŒtzter und verdeckt gefĂŒhrter Bereich, in dem sich bewĂ€hrte und auserlesene User offen austauschen können und gewisse VorzĂŒge genießen. Treffen unter den Members werden dort vereinbart und es hat sich eine sehr gut harmonierende Gemeinschaft gebildet. Es findet ein offener Meinungsaustausch statt, bei dem u. a. auch vertrauliche Dinge und Interna angesprochen werden können. Wer dort illegales Treiben oder gar konspirative Machenschaften vermutet liegt völlig falsch. Viele der Members kennen sich mittlerweile persönlich durch Teilnahme an Treffen oder gemeinsame HĂ€ndlerbesuche, und es wird dort auch unter den Realnamen verkehrt.

Wie kann man Member werden?

Nicht auf Antrag, sondern nur auf Einladung durch die Redaktion! Jede Neuaufnahme wird vorher im Memberskreis beraten. KandidatenvorschlÀge können dort von jedem eingebracht werden.

Voraussetzungen fĂŒr eine Aufnahme sind: Rege Beteiligung im Forum mit inhaltlich vernĂŒnftigen und konstruktiven Postings, sowie einwandfreies Verhalten und respektvoller Umgang mit den anderen Usern; Abgabe von Testberichten und BeitrĂ€gen. Gerne wird auch eine Mitgliedschaft im „Forum Waffenrecht“ gesehen. Erst wenn uns ein User hinreichend bekannt ist, besteht die Chance einer Einladung.

gunimo

co2air-Redaktion

Am 13.3.2001 wird ein umtriebiger User zum Member, der den Nick „Yoda“ trĂ€gt. Nur zwei Monate spĂ€ter macht „Harry“ „Yoda“ zum Moderator. Eine nur sehr kurze ‚Karriere’, denn bereits im August des gleichen Jahres ‚entlĂ€sst’ „Harry“ das neue Teammitglied wieder, nachdem es erhebliche Wortgefechte, Meinungsverschiedenheiten und sich immer weiter aufschaukelnde Dissonanzen gab. Im Anschluss an die Aberkennung des Modertorenstatus hatte sich „Yoda“ selber aus dem Board gelöscht, wie „Harry“ leicht verwundert feststellte, und ward fortan nicht mehr gesehen.

MĂ€rz 2001, “boardy.de”

Am 22.6.2001 zerstört ein Hackerangriff auf die „co2air“-Seite weite Teile der Website, die zu diesem Zeitpunkt auf dem FTP-Server von „FUNGUN“ gehostet war. Der Hacker hatte sich „Harry’s“ Feststellung zu folge sogar an den Java-Scripts der Hauptseite und den Zugriffsrechten zu schaffen gemacht. Seiner EinschĂ€tzung nach konnte es sich bei Art und Umfang dieses Sabotageaktes nicht um einen AnfĂ€nger handeln denn der TĂ€ter hatte Zugriff auf den „FUNGUN“-Server. Ermittelt werden konnte der Saboteur aber leider nicht.

22.06.2001 Reaktion auf einen Hackerangriff:

Im Juli 2001 erhĂ€lt das Moderatorenteam erneut zuwachs: „Rugerclub“ wird in die Riege der Mods aufgenommen.

Im August 2001 ĂŒbertrĂ€gt mir „Harry“ die Administratoren-Rechte. An der Arbeitsverteilung im Team Ă€ndert sich dadurch aber nichts. Administrative Aufgaben liegen weiterhin komplett in den bewĂ€hrten HĂ€nden des BoardeigentĂŒmers. Das ganze ist nach meiner EinschĂ€tzung mehr als eine Art Vertrauensbeweis zu deuten.

Stets wurde im Board argumentativ fĂŒr eine Mitgliedschaft im FWR geworben und die Interessenvertretung unwissenden bekannt gemacht:

Im gleichen Monat spendiert „Harry“ den Usern einen Chat, der recht gut angenommen wird.

28.08.2001, Members-Area, Chateröffnung:

Am 6. Sept. 2001 verabschiedet der Besitzer des „FUNGUN“-Servers (König) das „Co2air“-Board von seinem Server. BegrĂŒndung: „Zu viel Traffic“! „Harry“ ‚findet’ aber umgehend eine neue „Heimat“.

10. Sept. 2001: Das „GĂ€stebuch“ wird ‚ausgelegt’.

2.10.2001:

Ab November werden dann nach und nach neue Mods in das Team berufen: Glock19, Andreas, SQRT, TPO.

Um den Traffic der Seite einzudĂ€mmen entschließt sich „Harry“ dazu, die Testberichte der Seite nur noch registrierten Usern zugĂ€nglich zu machen.

Am 8.1.2002 weist die Members-Liste folgende Namen aus:

Admins:             Harry, Gunimo

Mods:                Andreas, RĂŒbezahl, WJN, Rugerclub, TPO, Paramags, SQRT, Glock19

Members:          FX, Pellet, eckzel, CrazyMonk, fogo, Alf, Obermotz, Baikal, Old_Surehand, slASH (der am                                      18.2.02 zum ‘Messer-Mod” berufen wird)

Das Forum hat sich lÀngst, wie viele entsprechende Wortmeldungen belegen, einen sehr guten Ruf unter den Usern erworben. Der Umgangston ist stets freundlich und respektvoll. Neulinge werden offen aufgenommen und nach bestem Wissen und Gewissen beraten. Die Community hat sich insgesamt auf einem hohen Niveau eingependelt. Querulanten werden in die Schranken verwiesen, notfalls gelöscht, illegales vom Board ferngehalten.

28.1.2002

Jeder User kann eigene Bilder in das Board hochladen um damit seine BeitrĂ€ge zu ergĂ€nzen oder zu garnieren. Ein umfangreiches und einzigartiges Archiv an Informationen und Dokumenten entsteht mit der Zeit. „Harry’s“ Änderungen und Umstrukturierungen am Board, erfolgen in immer kĂŒrzeren Intervallen. Dies war halt sein vorrangiges Hobby, aber leider wurden viele BeitrĂ€ge dadurch unbrauchbar oder in ihrer Aussagekraft geschmĂ€lert, da die Fotos oftmals nicht mehr angezeigt wurden. Diese Änderungsflut begann dem Forum inhaltlich mehr und mehr zu schaden, wĂ€hrend es vom Erscheinugsbild durchaus gewann. Dieser Spagat zwischen Inhalt und Optik war oftmals Anlass fĂŒr Diskussionen und Kritik.   

Auch kostenlose Auktionen konnten eröffnet werden. Hier war eine separate Registrierung erforderlich:

Im MĂ€rz 2002 bekommen alle Moderatoren auch automatisch den Zugang zur “MembersArea”. „Harry“ begrĂŒndete dies mit den nicht trennbaren Zugangsrechten fĂŒr diesen Personenkreis, da ein Moderator rechtemĂ€ĂŸig ĂŒber einem Member steht. Bis zu diesem Zeitpunkt waren alle Moderatoren zunĂ€chst Members geworden, BEVOR sie ein Moderatorenamt ĂŒbernahmen.

Nun war ein PrĂ€zendenzfall geschaffen. Ein neuer User, der erst wenige Postings geschrieben hatte, war von „Harry“ quasi ĂŒber Nacht in den Moderatorenstatus ĂŒbernommen worden. „Harry“ war froh endlich einen sachkundigen Moderator (und selbst Paintballspieler) fĂŒr die Paintball-Rubrik gefunden zu haben. Da war es ihm egal, ob es fĂŒr die „MA“ bislang strenge Aufnahmeregeln gab, denn diese und die zunehmenden MitsprachewĂŒnsche eines immer weiter wachsenden Personenkreises waren ihm seit langen schon ein Dorn im Auge.

Viele Mitglieder der Membersarea hatten sich mittlerweile persönlich kennen gelernt. Treffen mit „Shoot-Outs“ wurden arrangiert, gemeinsame HĂ€ndlerbesuche verabredet, und gegenseitige Besuche fanden statt, da viele im Bundesland NRW beheimatet waren und teilweise sogar in dichter rĂ€umlicher NĂ€he zueinander wohnten (Raum Köln/DĂŒsseldorf).

Durch die, im Vergleich zur sonst im Internet ĂŒblichen AnonymitĂ€t, doch einigermaßen großen Vertrautheit untereinander, war die „MA“ zu einem echten „Hinterzimmer“ geworden, also mehr als ein Bonusforum fĂŒr Stammuser! Nicht so fĂŒr Harry, der die „MA“ entgegen aller vorheriger Absprachen nun gĂ€nzlich öffnen wollte und alle Stammuser ohne große Bedingungen einlassen wollte.

Das Brainstorming der Members, auf Anregung von “Baikal”, fĂŒhrte neben einigen EntwĂŒrfen zur möglichen Gestaltung von Caps, T-Shirts und “Zippo” schließlich zur Realisierung des Basecap wie in der zweiten Bilderreihe rechtsaussen gezeigt. Die Umsetzung ĂŒbernahm ebenfalls “Baikal”.

 

Die unterschiedliche Auffassung ĂŒber die Ausrichtung der MA, sowie das Ausmaß des ‚Mitspracherechts’ des Mod- und Members-Team fĂŒhrten zu einer stetig und immer schneller ansteigenden Disharmonie bis hin zur Eskalation, die schließlich zur Schließung von „Co2air.de“ fĂŒhren sollte.

Am 7.10.2002 erscheint beim Aufruf der co2air.de-Seite folgende Mitteilung:

Die geschilderte, unerfreuliche Entwicklung war ĂŒbrigens fĂŒr mich der Anlass , dass ich mich mit meiner eigenen Website „muzzle.de“ ins Netz begab und „Co2air.de“ praktisch weitgehend den RĂŒcken kehrte, was mir aber durch den unvermittelten Entzug der Admin-Rechte und schließlich der Löschung meines User-Accounts durch “Harry” ‘erleichtert’ wurde.  

Die Schließung des „Co2air“-Boards traf die allermeisten User völlig unvermittelt, denn die Auseinandersetzungen wurden ausschließlich im Membersboard und per PN und Mailkontakt ausgetragen. Daher schossen in den Boards von „Visier“ und „Waffen-Online“ die Spekulationen der nun heimatlos gewordenen ins Kraut. Wilde Mutmaßungen, Anschuldigungen und Schuldzuweisungen wurden ausgestoßen. Da sich dabei die GemĂŒter immer wieder erhitzten, mussten die dortigen Mods/Admins immer mal wieder notgedrungen einen Thread schließen. Als dann klar wurde, dass das „Co2air“-Board diese Kurzschlusshandlung ĂŒberdauern wĂŒrde, legte sich die Aufregung allmĂ€hlich wieder. 

Auf Visier-Online erscheint wenig spÀter folgende Meldung:

Comeback mit neuem Schwung

Das bekannte Diskussionsforum fĂŒr freie Waffen www.co2air.de geht nach kurzer Pause demnĂ€chst wieder "auf Sendung" - und zwar angegliedert an VISIER-Online.
 

 

Die "Generation Harry" ist beendet, aber es geht weiter mit www.co2air.de - dieses Fazit konnten alle Beteiligten nach einer ereignisreichen Woche ziehen. Die Nachricht traf die meisten Besucher völlig ĂŒberraschend: am letzten Montag hatte "Harry", Inhaber, Administrator und guter Geist sein privates "Board" geschlossen. Die aktuelle Ursache waren interne Querelen mit einigen Usern, aber auch eine Neuorientierung zu anderen Themen ohne die zeitliche Belastung, der der "Admin" bei tĂ€glichem und nĂ€chtlichem Betrieb unterliegt.

Eon paar Telefonate folgten, einige Überlegungen, wieder TelefongesprĂ€che und E-Mails - und schon am Montagnachmittag war die Entscheidung gefallen: Der neue Besitzer von www.co2air.de heißt Vogt-Schild Deutschland, also der Verlag, der VISIER, CALIBER und das SCHWEIZER WAFFENMAGAZIN herausgibt und auch fĂŒr VISIER-Online verantwortlich zeichnet. Damit waren zunĂ€chst einmal nicht nur die bis dahin erstellten BeitrĂ€ge aus CO2AIR gesichert, sondern auch die mit immensem Aufwand von einzelnen Usern erstellten Testberichte. Immerhin waren zum Zeitpunkt der Übergabe 1180 User im Forum registriert.

Dennoch ist eine Zusammenlegung der beiden beliebten und etwa gleich mitgliederstarken Foren CO2AIR und bei VISIER-Online weder geplant noch technisch durchfĂŒhrbar, weil mit unterschiedlicher Software gearbeitet wird. Zudem steht zum Jahreswechsel 2002/2003 bei VISIER-Online ein Umbau (Internet-technisch: "Relaunch") an, weil der Internet-Auftritt nach Auslaufen des Vertrags mit dem frĂŒheren Besitzer (Paul Parey Zeitschriftenverlag) auf den Server der "Mutterfirma" Vogt-Schild/Habegger Medien AG nach Solothurn/Schweiz wechselt.

Stattdessen werden einzelne Bereiche der beiden parallel nebeneinander laufenden Boards ausgetauscht. FĂŒr das Schreiben von BeitrĂ€gen und das Antworten wird in beiden Boards weiterhin eine kostenlose Registrierung nötig sein (ein beliebiger Username plus gĂŒltige E-Mail-Adresse, an die das Passwort geschickt wird).

Dem neuen Team gehören an (foren-ĂŒblich mit "Nicknames"):
Ulrich EichstÀdt (Leiter Internet Vogt-Schild Deutschland)
ehrenamtlich:
"Old Surehand" und "Paramags" als Administratoren
"Rugerclub" als Koordinator fĂŒr die Moderatoren
und weitere Moderatoren, die grĂ¶ĂŸtenteils aus dem bisherigen Team stammen

Da die Übertragung der Inhaberschaft bei der zustĂ€ndigen DENIC wie auch der "spontane" Wechsel auf einen anderen Server ein paar Tage dauern kann, bitten wir um Geduld - so wie es momentan aussieht, geht www.co2air.de unter dieser Adresse ("URL") spĂ€testens in der nĂ€chsten Woche wieder online.

-ue-

Das neue “Co2air”-Portal:

 

Am 30.10.2002 erhalten alle registrierten co2air-User folgende Mailnachricht:

Betreff: Co2air ist wieder da!

Liebe User von Co2air.de,

nach dreiwöchiger Zwangspause geht das Diskussionsforum heute wieder online - allerdings wegen unvorhergesehener Störungen bei der DENIC, die fĂŒr die Server-Umstellung zustĂ€ndig ist, noch fĂŒr ein paar Tage ĂŒber die Schweizer Ausweichadresse www.co2air.ch Sobald die DENIC die Umstellung vollzogen hat, klappt es auch mit www.co2air.de wieder, wer ĂŒber die Schweiz kommt, wird dann mit einem Hinweis weitergeleitet.

Ich möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Ulrich EichstĂ€dt, ich bin 45, seit 1987 VISIER-Redakteur mit dem Schwerpunkt Druckluftwaffen und Sportschießen. Seit 2001 bin ich auch verantwortlich fĂŒr die Internet-Auftritte des Verlags Vogt Schild Deutschland GmbH, der etwas ĂŒberraschend www.Co2air.de ĂŒbernommen hat. Hier ist das offizielle Statement dazu:

http://www.visier.de/archiv/archiv_beitrag_18370.html

Wie in Internet-Foren ĂŒblich, wĂŒrde ich gern beim lockeren "Du" bleiben. Viele von euch haben vielleicht in den benachbarten Foren VISIER-Online und Waffen-Online die zahlreichen Postings zu den Einstellungs- und WiederauferstehungsgrĂŒnden verfolgt. Das ist eigentlich Schnee von gestern, wir wollen nach vorn blicken und Co2air mit einem neuen "alten" Team betreiben. Als Administratoren sind Old Surehand und Paramags mit an Bord, dazu fast alle bekannten Moderatoren plus ein paar, die wir "sanft ĂŒberredet" haben wie etwa Pellet, Astanase oder Harald_PSK.

Was sich geĂ€ndert hat, steht in dem EinfĂŒhrungstext auf der Portal-Seite. Anbei findet ihr die relativ kurzen, aber verbindlichen Registrierbedingungen, um am neuen Co2air-Forum teilnehmen zu können. Sie entsprechen den Richtlinien, die auch fĂŒr das VISIER-Forum angezeigt werden; mit der ersten Einwahl in www.co2air.ch oder www.co2air.de gelten diese Regeln als akzeptiert.

" Das bereitgestellte Foren-System arbeitet im Echt-Zeit-Modus. Es ist fĂŒr den Betreiber des Systems daher nicht möglich, die unmittelbare Kontrolle ĂŒber eingestellte EintrĂ€ge auszuĂŒben.

Bitte beachten Sie, daß wir die BeitrĂ€ge unserer Besucher und Mitglieder nicht online ĂŒberwachen können. Wir ĂŒbernehmen keine Verantwortung fĂŒr den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter BeitrĂ€ge.

Da Co2air.de als Teil von VISIER-online ein kommerzielles Angebot ist, bitten wir gewerbliche Anzeigen und private Kleinanzeigen (Biete/Suche) nur im Anzeigenbereich von VISIER und VISIER-online, nicht aber im Forum zu plazieren.

Jeder Verfasser von EintrĂ€gen ist als Autor selbstverantwortlich fĂŒr seine BeitrĂ€ge. Das Foren-System wird durch ein integriertes Zensur-Programm ĂŒberwacht, so daß wir Schimpfworte und Ă€hnliche Begriffe schon vor der Bildschimanzeige filtern. Wir untersagen hiermit ausdrĂŒcklich die Einstellung von rassistischen, pornographischen, menschenverachtenden und gegen die guten Sitten verstoßenden BeitrĂ€gen. Sollten einem Administrator oder Moderator eitrĂ€ge vorbeschriebener Natur auffallen, werden diese ohne RĂŒckmeldung an den Verfasser aus dem System entfernt bzw. durch den Administrator oder Moderator korrigiert.

Der Betreiber des Systems behĂ€lt sich vor, einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gĂ€nzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Die bei der Registrierung gespeicherten persönlichen Daten werden durch den Systembetreiber nicht an Drittverwerter weitergegeben oder zur Erstellung von Spam-E-Mail-Listen verwendet. Wir bitten alle Besucher oder Mitglieder des Foren-Systems um eine engagierte und faire Diskussion und um akzeptable Wortwahl. Verwenden Sie bitte eine Sprache, die Sie selbst in Antworten zu Ihren BeitrĂ€gen auch akzeptieren wĂŒrden. "

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen

Ulrich EichstÀdt
VISIER-Online www.visier.de
mailto:visier-online@vsmedien.de

===

Hallo,

auch von uns neuen Admins ein herzliches Willkommen im wiedergeborenen Co2air auf unserem neuen Schweizer Server. Nachdem wir uns von unserem Schock erholt  hatten, haben wir uns in Bad Ems mit Uli EichstĂ€dt getroffen, und wir waren uns sehr schnell einig, daß das neue Co2air bis auf den Verlust von Marktplatz und Auktion seine SelbstĂ€ndigkeit weitestgehend behalten kann.

Wir haben den Serverumzug und die Zwangspause zu einer vorsichtigen Renovierung der Site benutzt und sind jetzt sehr gespannt, wie das bei Euch ankommt.

Wir freuen uns daß es jetzt endlich weitergehen kann. Also schaut mal rein und sagt uns, was Ihr denkt!

Gruß,
Eure Admins
(Paramags und Old_Surehand)

 

Nicht jede Meldung die auf der Seite erscheint sollte man ungeprĂŒft ĂŒbernehmen, besonders am 1. April... ;-). Eine Idee von “Old_Surehand”:

Leicht modifiziertes Logo:

Bemerkenswertes in Zahlen:

10.09.2001        100 User sind registriert

01.11.2001        180 User sind registriert

31.12.2001        300 User sind registriert

07.01.2002        Harry vermeldet den Rekord von 1.600 Usern die das Board an diesem Tag besuchten (aus ca.                          30 verschiedenen LĂ€ndern)

25.01.2002        400 User sind registriert

Am 10.02.2002  begrĂŒĂŸt das Redaktionsteam einen prominenten Neuzugang, den „Ein-Admin“ und Redakteur                               von Visier-Online. „Hallo Uli“ ;-)

27.04.2002        700 User sind registriert

29.01.2003        1.500 User sind registriert

05.08.2003        2.362 registrierte User, 3 Admins, 10 Mods, 18 Members

Im August 2003 weist das Forum mehr als 100.000 BeitrÀge aus! (durchschnl. ca. 80 BeitrÀge /Tag)

Der Thread mit dem Titel „Registrierungen“ enthĂ€lt 50 Seiten, 998 Postings, 11.926 Hits stehen zu Buche. Ein echter Dauerbrenner, von „gunimo“ am 3.9.2001 als ‚BegrĂŒĂŸungsthread’ eröffnet. Anlass war beim Stand von 93 registrierten Usern die AnkĂŒndigung der 100er-„Schallmauer“.

 <- Hinweis im “co2air.de”-Portal auf die Board-Story -> Klick mich

Fortetzungen:

 

Teil 2 >>>    

Teil 3 >>>    

Teil 4 >>>    

Teil 5 >>>    

Teil 6 >>>    

Teil 7 >>>    

Teil 7 ÂČ/Âł >  

 

GUNIMO ©

August 2003